Allgemeine Informationen zum Workshop

Der Workshop

Ich freue mich sehr, wenn Sie den Workshop in Ihre Räume holen und damit ein weiteres Zeichen für Zivilcourage setzen möchten.
Besonders geeignet sind die Workshops für Bildungseinrichtungen und Jugendzentren.

Wenn die Möglichkeit besteht, hat es sich als sinnvoll und inspirierend heraus gestellt, den Workshop in eine Ausstellung zu integrieren / oder umgedreht.

Teile der Ausstellung gibt es als laminierte A3 Exponate, die einfach und umkompliziert an der Tafel, der Wand oder einer Pinwand angebracht werden können und die auch Teil des Workshops sind.

Gerne unterbreite ich Ihnen das Angebot für Schulen, Jugendeinrichtungen oder andere interessierte Einrichtungen, mit Jugendlichen verschiedener Altergruppen workshops durchzuführen.

PDF-Flyer Workshop Mit bunten Farben gegen braune Parolen
PDF-Flyer Ausstellung Hass vernichtet
PDF-Flyer Ausstellung Überzeichnet - Nazis entschlossen entgegen gemalt

Voraussetzungen / Angebot

Altersgruppe: ab Klassenstufe 4
Gruppenstärke: bis 30 Personen
Zeitumfang: ab 90 Minuten

Die Durchführung des Workshops ist nicht an eine Altersgruppe gebunden.

Zum Angebot gehören Schüler*innen–Projekte “Mit bunten Farben gegen braune Parolen“. Mit bunten Farben werden Abbildungen von Hassparolen auf s/w Kopien entfremdet bzw. umgedeutet und es finden Führungen mit Beseitigungsaktionen im Umfeld statt.

Die workshops können stundenweise oder ganztags mit folgenden Inhalten angelegt sein:

1. Kreatives Verwandeln der Hassbotschaften mit Farben oder Stiften auf Vorlagen
(Kopien mit Hassabbildungen)
2. Gemeinsame Rundgänge zur Spurensuche
3. Aktionen vor Ort, wobei entdeckte Hassschmierereien beseitigt werden
4. Suche nach Möglichkeiten, z. B. Polizei oder Ordnungsamt einzubeziehen
5. Reaktionen bei Konfrontationen

Kosten des Workshops

Für den Workshop selbst fallen KEINE Kosten an.

Notwendig ist jedoch die Erstattung der Fahrkosten (Bahnkart 50) und ggf. Übernachtungskosten.

Wenn Sie ein Honorar zahlen können, freut mich das. Es ist aber keine Bedingung.

 

Es folgen Fotos, auf denen zu sehen ist, wie der Workshop in eine Ausstellung integriert werden kann und einige Feedback-Beispiele von Teilnehmer*innen verschiednener Workshops.

Eine weitere Fotostrecke finden Sie direkt beim Workshop.

Beispiele und Feedbacks von Workshop-Teilnehmer*innen

           
 
     
© 2020 | Irmela Mensah-Schramm